0 Finanzierung

0 Finanzierung klingt gut, ist aber nicht unproblematisch

Wir erklären Einfach eine 0 Prozent Finanzierung und worauf geachtet werden sollte.In Zeiten niedriger Zinsen und zurückhaltender Konsumneigung kommen immer mehr Unternehmen auf die Idee, zum Kauf von Waren oder Dienstleistungen eine 0 Finanzierung (oder Null-Prozent-Finanzierung) anzubieten. Damit wird dem potentiellen Käufer der Eindruck vermittelt, er könne ohne Kreditkosten an die Ware oder Dienstleistung kommen. Doch eine Null-Finanzierung ist lediglich ein Kredit, für den keine Nominalzinsen erhoben werden. Weitere Details dieses Kreditvertrages müssen genau geprüft werden, um keine Nachteile durch die Null-Finanzierung zu erleiden.

Wichtige Faktoren:

  • Laufzeit / Monate
  • Raten
  • Jahreszins

weitere Informationen

Direkt zum Testsieger für Kredite
 

Die 0 Finanzierung als Kreditvariante

Auch die 0 Finanzierung stellt eine Kreditvariante dar; es handelt sich lediglich um einen „günstigen Kredit„, bei dem keine Nominalzinsen erhoben werden. Vertragspartner für diese Kreditvariante ist meist nicht der Verkäufer, sondern eine Bank, die die Finanzierung des Kaufs übernimmt. Mit dieser Bank wird ein Kreditvertrag abgeschlossen, der keine Zinszahlung vorsieht, aber übliche Regelungen für meist monatlich festzulegende Tilgungszahlungen enthält. Naheliegenderweise ist auch für diese Kreditvariante eine Bonitätsprüfung erforderlich. Käufer, die einen Schufa-Eintrag haben oder sonst als nicht zahlungskräftig genug erscheinen, müssen also damit rechnen, dass man ihnen die 0 Finanzierung verweigert.

Versteckte Kosten und effektiver Jahreszins bei der Null-Finanzierung

Bei dem Kreditvertrag auf Basis einer 0 Finanzierung ist zu prüfen, ob nicht versteckte Kosten in den Vertragsdetails enthalten sind. So können Kontoführungs-, Prüfungs- oder Abschlussgebühren den Kaufvorgang belasten, die nominell nicht als Zinsen einzustufen sind. Ehrlicherweise müsste dann der Kreditvertrag einen Hinweis auf den „effektiven Jahreszins“ enthalten, der eine höhere Zahl als die Null ausweist. Als Käufer sollte man also den Verkäufer fragen, wie groß der Kostenunterschied in der Gesamtzahlungsbilanz ist, wenn man die Null-Finanzierung statt Barzahlung beanspruchen möchte.

Die Barzahlung als Alternative zur Null-Finanzierung

Verkäufer sind gerne bereit, Rabatte oder Skonti zu gewähren, wenn man den Kaufbetrag bar zahlen kann. Insbesondere beim Kauf eines Neuwagens oder überhaupt einem Auto sind hier zehn Prozent oder mehr drin. Gibt es eine Rabattalternative, dann muss man berechnen, ob nicht die eingesparten Beträge den Kauf günstiger machen können als die Null-Finanzierung. Gegenwärtig ist das Angebot für Ratenkredite recht gut. Man sollte also mit seiner Bank reden, ob sie den Kauf nicht mit einem niedrigen Zins finanzieren kann, damit man hohe Rabatte oder Skonti für sich sichern kann. Auch wer über die entsprechenden Barmittel verfügt, muss vergleichen, ob die entgangenen Zinsen aus Geldanlagen nicht niedriger sind, als die entgangenen Rabattbeträge, wenn man nicht mit Bargeld bezahlt.

Fazit:
Achten Sie beim Abschluss ob Ihnen die Laufzeit und die Raten auf dauer Zusagen und lassen Sie sich noch ein Angebot machen. Grade beim Auto kaufen lohnt es sich häufig.

0 Finanzierung 4.19/10 (83.75%) 8 Bewertungen