Kreditkarten – mehr als nur Zahlungsmittel

Kreditkarten, die kleinen Plastikkärtchen, die finanzielle Freiheiten mit sich bringen, sind aus den Portemonnaies der meisten Verbraucher kaum noch wegzudenken. Gleich, ob es sich um klassische Kreditkarten mit Kreditrahmen oder um Prepaidkarten handelt. Während es in der Funktion, bargeldlos zu zahlen, keine Unterschiede gibt, fallen die Karten in Bezug auf die Zusatzleistungen jedoch sehr unterschiedlich aus. Die Ausgestaltungen dieser Zusatzleistungen fallen heute so individuell aus, wie sich die Nutzergruppen gestalten.

Sparen beim Tanken oder Meilen sammeln?

Die Banken und Sparkassen vor Ort werben bei ihren Kreditkarten mit den darin enthaltenen Versicherungspaketen. Diese bieten aber keineswegs einen echten Mehrwert, der noch eine Jahresgebühr legitimiert. Wer mit seiner Kreditkarte ausschließlich bezahlen möchte, ist mit einer Karte ohne jährliche Gebühr besser bedient. Vielfahrer werden jedoch feststellen, dass es sich durchaus rechnen kann, für die Kreditkarte eine Gebühr zu bezahlen. Auf der anderen Seite erhalten sie bei jedem Besuch an der Zapfsäule einen Preisnachlass auf die Tankrechnung bis zu drei Prozent. Es ist damit nur ein Rechenexempel, ob eine Karte mit Jahresgebühr am Ende des Jahres günstiger ausfällt. Kein Rechenexempel ist es, wenn ein Fußballfan mit dem Einsatz seiner Kreditkarte seine Verbundenheit zu seinem Verein demonstrieren möchte. Auch diese Variante, Plastikgeld mit Vereinslogo, ist erhältlich. Ebenfalls zunehmend Zuspruch finden die Karten, welche weltweit kostenlose Barverfügungen an Geldautomaten zulassen. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Karteninhaber in New York Bargeld benötigt, oder auf zu Hause beim Einkaufsbummel. Nicht immer findet sich ein Geldautomat, der mit der EC-Karte eine kostenlose Barverfügung ermöglicht. Eine Kreditkarte mit diesem Ausstattungsmerkmal bietet sich als echte Alternative an.

Zahlen und Fliegen

Vielflieger setzen bei der Auswahl der Kreditkarte häufig auf eine Karte, die mit Meilen-Programmen verknüpft ist. Für jeden Euro Umsatz, der über die Karte läuft, wird dem Meilenkonto automatisch eine Bonusmeile gutgeschrieben. Auf die Dauer rechnet sich diese Option ebenso, wie die Prozente an der Tankstelle für Vielfahrer. Die Frage, welche Kreditkarte welche Ausstattungsmerkmale mit sich bringt, beantwortet unter anderem der Kreditkartenvergleich des Fachportals BesteKreditkarte ausführlich. Jeder Verbraucher stellt unterschiedliche Anforderungen an seine Kreditkarte, die Anbieter haben sich darauf eingestellt. Während der Eine den Luxus schätzt, zu exklusiven kulturellen Veranstaltungen Vorzugskonditionen zu erhalten, freuen sich Familien mit Kindern, wenn sie bei bestimmten Gastronomiebetrieben einen Preisnachlass erhalten. Dabei muss noch nicht einmal mit Karte bezahlt werden, es genügt in diesen Fällen, das kleine Plastikkärtchen einfach vorzulegen. Die Standardkarten der Filialinstitute geraten auf jeden Fall zusehends ins Hintertreffen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis hinkt den weitaus differenzierteren Angeboten weit hinterher.

Kreditkarten – mehr als nur Zahlungsmittel 5.00/10 (100.00%) 1 Bewertungen