Hypothekendarlehen

Diese besondere Form eines Kredites zeichnet sich im Gegensatz zu anderen Finanzierungsarten durch relativ geringe Risiken für den Gläubiger aus, da vom Schuldner ein Grundpfandrecht auf eine Immobilie eingeräumt wurde.

Kreditrechner

Online-Kreditvergleich



Hypothek – Unterpfand

Um ein Darlehen zu günstigen Konditionen bekommen zu können, benötigen Banken regelmäßig die Sicherheit, dass der Kreditnehmer in der Lage ist, seinen Rückzahlungspflichten nachzukommen. Geht die Darlehenssumme über das Maß eines Klein- oder Ratenkredites hinaus, sind weitergehende Sicherungsmittel aufzubringen. Mit der Eintragung eines Grundpfandrechtes im Grundbuch einer Immobilie erhält die Bank Zugriff auf die Verwertungsrechte, wenn der Kreditnehmer seinen Rückzahlungspflichten nicht nachkommt und der Kredit somit ausfällt. Um aus diesem Recht einen Vorteil ziehen zu können, wird die betreffende Immobilie zunächst bewertet.

Höhe der Hypothek – Obergrenze für Kredit

Die Bewertung der Immobilie ist also entscheidend dafür, wie hoch eine Hypothek eingetragen werden kann und damit auch für die Obergrenze des Hypothekendarlehens. Je hochwertiger die Immobilie eingeschätzt wird, desto höher kann auch der mit einer Hypothek besicherte und damit günstige Kredit ausfallen. Sobald die Bank nämlich eine ausreichende Sicherheit zur Verfügung hat, räumt sie auch interessante Konditionen ein. Das Risiko eines Kreditausfalls wird erheblich minimiert, da die Bank im Bedarfsfall ihre Verwertungsrechte geltend machen kann.

Verwertung einer Immobilie

Dabei kann sie die Immobilie entweder veräußern oder versteigern und mit dem Erlös die Kreditverbindlichkeiten tilgen. Ist eine Immobilie mit mehreren kleineren Hypotheken belastet, wird bei der Tilgung durch Veräußerung die Rangfolge der Eintragungen berücksichtigt. Aus diesem Grund gibt es auch Unterschiede in den Konditionen für Kredite, wenn mehrere Ränge belegt werden müssen. Eine angedrohte Verwertung durch die Bank kann der Kreditnehmer nur vermeiden, indem er allen seinen Zahlungspflichten nachkommt. Allerdings sind Banken insbesondere bei Hypothekendarlehen zu Gesprächen bereit, da sie im Prinzip kaum ein Risiko eingehen, wenn der Darlehensnehmer kurzfristig liquide Probleme hat.

Unterschied Hypothek und Grundschuld
In der Praxis werden weniger Hypotheken als Grundschulden zur Besicherung von Krediten im Grundbuch eingetragen. Die Hypothek bleibt im Gegensatz zur Grundschuld auch bei ratierlicher Tilgung in voller Höhe bestehen. Das räumt dem Darlehensnehmer die Möglichkeit ein, nach Rückzahlung eines Teils oder der gesamten Verbindlichkeiten den nun frei gewordenen Hypothekenanteil erneut als Sicherheit einzusetzen. Eine Grundschuld wird mit Tilgung immer geringer, so dass für ein weiteres Darlehen auch eine weitere Grundschuld beantragt werden müsste.

Ein Hypothekendarlehen ist also

  • ein durch ein Grundpfandrecht auf eine Immobilie gesicherter Kredit,
  • der wegen der hohen Sicherheiten für die Bank günstig ausfällt,
  • da diese die Immobilie im Bedarfsfall verwerten kann.

Unser Tipp
Vergleichen Sie günstige Kredite mit einem Hypothekendarlehen um wirklich Unterschiede zu Erkennen. Dazu können Sie Kostenlos einen Vergleich starten und sich die Unterlagen nach Hause bestellen um dann bei der Bank Vergleiche Vorweisen zu können.